Heute wird viel über Wein gesprochen und geschrieben. Rebsorten, Jahrgänge, Säurestruktur, Duft- und Geschmacksbild spielen die Hauptrolle in einer poetischen, ausufernden Weinsprache. Man kann grübeln, welcher Wein welche Speisen am besten begleitet und sogar spekulieren kann man mit Wein wie mit einer Aktie.

Das, was Wein kulturgeschichtlich eigentlich war, ist in Vergessenheit geraten: ein Medium für Meditation, ein Tor zu Transzendenz. Jesus und seine Freunde haben dem Wein zugesprochen, Wein war im Alten Ägypten als Trank der Gottheiten nur dem Pharao und den Priester*innen vorbehalten, bei den Dyonisischen Festen gab es Wein-Orakel und rituelle Trunkenheit.

Ich lade ein, an diese spirituelle Bedeutung des Rebensaftes anzubinden. Ich biete unterschiedliche Formen der Wein-Meditation. Eine genussvolle spirituelle Reise mit zwei oder mehr besonderen Weine. Oder eine stille Meditation, wo kein Wein getrunken wird, und man sich nur mit dem Geist des Weines verbindet. Die meditative Versenkung bringt in jedem Fall Ruhe, Klarheit und vielleicht die Antwort auf eine wichtige Frage.

Genießen Sie Wein nach alter Tradition!
Herzlich Willkommen zu meinen Wein-Meditationen
Harald Koisser

Mail: harald (at) koisser.at • Mobil: +43 6991 7107707 • Die Wein-Meditation findet auf dem zauberhaften, stillen Schloss Eschelberg statt, gerne - nach Absprache - auch an einem Ort Ihrer Wahl.